• Gemeindebüro
  • Pfarrer
  • Vorsitzender des Kirchenvorstandes
  • Martinskirche
  • Johannes-Busch-Haus
  • Evang. Kindertagesstätte
  • Christlicher Verein Junger Menschen
  • Kartenmaterial

  • Struktur
  • Taufe
  • Konfirmation
  • Trauung
  • Trauer
  • Geschichte der Martinskirche
  • Der Lithurische Kalender
  • Die Woche auf einen Blick
  • Gottesdienst
  • Bibliolog

  • Kirchenvorstand
  • Evang. Landeskirchliche Gemeinschaft Nierstein e.V.
  • Hauskreise
  • Besuchsdienstkreis
  • Ökumenische Frauengruppe
  • Senioren
  • Familienzentrum

  • Angebote
  • Kindergottesdienst
  • Evang. Kindertagesstätte Morgenstern
  • Konfirmation
  • CVJM

  • Gemeindestiftung
  • Gospel Alive
  • Kinderbibeltag
  • Gemeindefest
  • Weltgebetstag
  • Bibelwoche
  • Komplet in der Kar-Woche

  • Formulare
  • Geschichten
  • Archiv
  • Links
  • Gästebuch
Service » Archiv »
Nachrichten

Fehler in Ihren Formulareingaben!
    19.01.2010 - Altarbrand in der Martinskirche
    zurück zur Übersicht

    Zu unserem Entsetzen ist heute am Dienstag, 19.01.2010 entdeckt worden, dass unser Altar abgebrannt ist. Aus ungeklärter Ursache ist ein Schwelbrand entstanden, der wohl dieses Unglück herbeigeführt hat. Die Kriminalpolizei hat die Brandursache untersucht und letztlich eine Brandstiftung ausgeschlossen. Unsere Kerzen brennen zu jedem Gottesdienst und können auf keinen Fall den Altar entzünden. Bleibt wahrscheinlich nur ein Funkenflug, der ganz langsam und in einer Wahrscheinlichkeitsrate von einem negativen Lottogewinn, die Plastikdecke über dem Altar angezündelt haben kann. Ein Schwelbrand kann Tage und sogar Wochen brauchen, bis er wirklichen Schaden anrichtet.

     

    Altarbrand_1

     

    Glück im Unglück war, dass der Teppich das Feuer nicht an die Krippe hat kommen lassen oder an den Weihnachtsbaum, der um diese Zeit sehr trocken und leicht entzündbar ist. Die Martinskirche wäre sicher abgebrannt.

     

    Der materielle Schaden des Altars ist nicht das eigentliche Problem. Problem ist, dass der Altar, der Tisch des Herrn, nicht nur beim Abendmahl, seit 1974 für viele Niersteiner eine besondere Bedeutung hat und jetzt unwiederbringlich nicht mehr da ist. Und durch die Rußentwicklung ist der gesamte Innenraum der Martinskirche rennovierungsbedürftig geworden. Die Kosten werden von der Versicherung und unserer Landeskirche berechnet und dann hoffentlich von der Versicherung übernommen. Die Kirche wird über das finazielle Problem hinaus für eine lange Zeit nicht nutzbar sein. Die Zeit der Gottesdienste im Johannes-Busch-Haus, die mit der Einführung von Dekan Pfr. Michael Graebsch, am 28.02.2010 enden sollte, wird in diesem Jahr viel länger dauern. Zum Beispiel wird die Konfirmation sicher nicht am 2.Mai in unserer Kirche stattfinden können. Über Ausweichmöglichkeiten wird sich nun der Kirchenvorstand Gedanken machen müssen. Wir werden es hier und an anderen geeigneten Stelle rechtzeitig veröffentlichen.

     

    Jetzt sind wir zuerst einmal traurig und schockiert, dass so etwas passieren konnte und auch dankbar, dass nicht mehr passiert ist.

     

    Altarbrand_2

    Fotos Jörg Henkel, HBZett fotocom

     

     



    zurück zur Übersicht

    Suchfunktion



    Aktuelle Nachrichten


    Die nächsten Gottesdienste

    • 09.12.2018 - 10:00 Uhr
      Familiengottesdienst zum 2. Advent mit der Kita Morgenstern
    • 16.12.2018 - 10:00 Uhr
      Gottesdienst zum 3. Advent
    • 18.12.2018 - 08:00 Uhr
      Weihnachtsgottesdienst der Grundschule Nierstein
    • alle Gottesdienste
    • alle sonstigen Termine

    Aktuelle Predigt


    Aktueller Gemeindebrief


    Gospel Alive

    • Jubiläumsworkshop
      vom 21.03.2014 - lesen
    • Auch der 9. Niersteiner Gospelworkshop - Gospel Alive - ein großer Erfolg
      vom 18.03.2013 - lesen
    • Der 8. Niersteiner Gospel-Workshop ist gelaufen
      vom 12.03.2012 - lesen
    • alle Gospel-Alive-Nachrichten